Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Less Than 1

Konsum kann die soziale Entwicklung fördern. Aber wenn der Konsum über das Notwendige hinausgeht, wird er übermäßig. Ein übermäßiger Konsum schadet nicht nur dem eigenen Wohlbefinden, sondern auch der Erde. Bereits jetzt ist der Konsum so übermäßig, dass der Mensch pro Jahr etwa 1,75 Planeten benötigt, um den Konsum zu befriedigen. Wir Menschen sollten daher versuchen, uns zu mäßigen und die Tragfähigkeit unserer einzigen Erde nicht zu überbeanspruchen. Ein vernünftiger Konsum ist erforderlich.
Um dies zu erreichen, benötigen wir ein klareres Verständnis und eine bessere Einschätzung des Ressourcenverbrauchs sowie das Zusammenarbeiten aller. Mit meinem Projekt möchte ich einen möglichen Lösung vorschlagen.
Ich habe die App -less than 1- konzipiert, um Menschen dabei zu helfen, ihren Verbrauch besser kontrollieren zu können. Dabei wurde CO2 als Indikator für die Verbrauchsbewertung ausgewählt. Jeder Benutzer erhält eine monatliche CO2-Gutschrift, die an Umgebungsbedingungen gekoppelt sind. Die App sammelt Informationen über den Konsum und berechnet daraus den CO2-Ausstoß. Auf dem Konto kann der Benutzer den eigenen Ressourcenverbrauch nachvollziehen. Die Benutzer erhalten eine genaue Analyse über den eigenen Verbrauch und können diesen mit anderen Benutzern vergleichen. Sowie ist der Ressourcenverbrauch in sozialen Medien teilbar und es gibt ein Ranking mit Umweltabzeichen.
Die App unterstützt einen Nachhaltigen Lebensstiel. Wenn man Ressourcen pro Monat spart, werden Bonuspunkte gutgeschrieben, die man Einlösen kann. man kann auch für Ressourcenverbrauch bezahlen.
Wir können uns in der Zukunft auf eine genauere Methode zur Verbrauchsbewertung freuen. Ich hoffe, dass diese Verbrauchsbewertung in der Zukunft ein sozialer Standard wird. Auf diese Weise können wir nachhaltiger Leben und uns besser mit anderen Menschen vergleichen.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Master Interaktion Design

Betreuung

Prof. Dominik Schumacher

Zugehöriger Workspace

MID: NOWHAUS

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2019 / 2020

Keywords