Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Hausboot / Maurice Weber

Maurice Weber
Semesterprojekt
Wintersemester 2019/20

Betreuung:
Prof. Jan Bäse
Prof. Marion Meyer
Dipl.-Ing. Architektin Nataliya Sukhova

Kooperationspartner:Haus & Boot Manufaktur

Dieses Hausboot basiert auf einer Katamaran-Bauweise, die die Möglichkeit bietet, selbst große Aufbauten sicher im Wasser liegen zu lassen. Ich
habe mich dazu entschlossen, diesen Vorteil maximal auszunutzen: die Plattform des Bootes ist mit 15 x 4m eher großzügig bemessen, verzichtet aber komplett auf auf eine zweite Etage.

Das ursprüngliche Konzept sah vor, die Fahrtüchtigkeit des Hausbootes mit in das Design einfließen zu lassen und sich dabei von dem „Schuhkarton-Look“ zu distanzieren. Das wurde erreicht durch die sowohl längs als auch quer zur Fahrtrichtung angeschrägten Wände. Diese wurden auch in der Terassenreling und dem Tragwerk des Sonnendachs wiederaufgegriffen.
Die Reling selbst ist nach innen in die Wand eingezogen, um Platz zu sparen. Die jeweils zwei Meter breiten Wandmodule aus gebogenen Sandwich-Platten sind durch Fenstermodule austauschbar. Dadurch kann der Kunde selbst entscheiden, an welche Stelle er Fenster setzen will.

Das Sonnensegel ist falt- und ausfahrbahr, um die Aussenterasse vor Sonneneinstrahlung und Witterung zu schützen, da diese gleichzeitig das Esszimmer des Hausbootes darstellt. Sie beherbergt das Steuer des Hausbootes und eine Sitzecke samt Esstisch für maximal fünf Personen
(eine zusätzliche Person kann auf dem drehbaren Sitz des Steuerstands Platz nehmen).

Bei Bedarf nach Privatshäre oder einem abgedunkeltem
Raum können die Lamellen über eine elektrisch angetriebene Kette im Winkel verstellt werden, um verschiedene Lichtlevel im Inneren zu ermöglichen.
Beispielsweise können sie so eingestellt werden, dass das direkte Sonnenlicht geblockt wird, aber die Lichtreflexionen von der Wasseroberfläche hindurchgelangen.

Die Küche liegt genau zwischen dem als Esszimmer dienenden Außenbereich und dem Wohnzimmer, das bei schlechtem Wetter ersatzweise als kleinerer
Essbereich genutzt werden kann. Das Boot ist grundsätzlich für zwei bis vier Personen ausgelegt; zwei finden im Doppelbett Platz, zwei auf der ausziehbaren Schlafcouch.

Fachgruppe

Bachelor Industrial Design

Art des Projekts

Bachelor project

Betreuung

Prof. Jan Bäse Prof. Marion Meyer Nataliya Sukhova

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2019 / 2020

Keywords