Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Kiku 聞く

Kiku japanisch „zuhören“

'Problem

Wir versetzen uns zurück in den März 2020. Lockdown, Homeoffice, Social Distancing. Seit 2 Wochen sind wir nun im Lockdown, es ist nicht absehbar, wie es weitergeht. Was hat euch am meisten gefehlt? Was hat euch genervt? Was hätte euch in dieser Situation helfen können?

Viele Menschen fühlen sich in der Pandemie einsam und haben als Reaktion auf soziale Isolation Haustiere gekauft, die unerwartete Auswirkungen und Schwierigkeiten verursachen. Soziale Distanzierung kann jedoch auch dazu führen, dass sich die Tiere gelangweilt, unruhig, verwirrt und verunsichert fühlen. Daher sollte kein Tier dieser Welt die Aufmerksamkeit aufgrund einer Pandemie bekommen!

'Research

Exploring new models of human-machine co-existence:

Doch eine Handlung zwischen einem Menschen und einem Roboter wird als Interaktion betrachtet und können an verschiedenen Formen der Interaktion teilnehmen. Sie können Gesichtsausdrücke, Gesten, Körperhaltungen, Geräusche, Berührungen usw. nachahmen, wobei die Form der Kommunikation vom Kontext der Interaktion abhängt.

'Goal

Um über die Klischees von Robotern hinauszugehen und konsequente, erfüllende und ethisch-fundierte neue Interaktionen zu schaffen, müssen wir eine raffinierte Ästhetik für die Gestaltung des Charakters entwickeln, den Roboter benötigen. Sie definiert das Verhalten, die Sozialität und die Erzählungen des Roboters in Interaktion mit Menschen, die nicht perfekt und rational sind, sondern oft emotional und irrational.

KiKu ist dein intelligentes Haustier mit einem offenen Ohr für dich. Es lernt dich kennen und erkennt dich an deiner Stimme. Es reagiert auf die feinen emotionalen Nuancen in deinem Sprechen und bringt dich auf seine goldige Art aus jedem emotionalen Tief heraus.

'Listening

Kiku wird durch laute oder anhaltende Geräusche geweckt oder wenn der Name fällt. Es wacht auf und verstellt seine Ohren, um dich besser verstehen zu können. Durch fragende Geräusche lässt es dich wissen, dass du gerade sein Mittelpunkt bist und es dir zuhören möchte. Während du sprichst erkennt es, wie du dich fühlst und was dich aufheitern oderglücklicher machen würde.

'Prototyp

In Phasen der Isolation beruhigt dich Kiku und freut sich, wenn sein Fell gestreichelt wird und es deine Aufmerksamkeit bekommt. Zu zweit seid ihr ein unschlagbares Team.

'Idle

Normalerweise schläft Kiku. Im Ruhemodus 'Idle hängen die Ohren hinab und nur ein leises Atmen oder Ohrenzucken ist von Zeit zu Zeit zu vernehmen.

'Scared

Wenn Kiku deinen Ärger oder Angst wahrnimmt, zieht es die Ohren zusammen und gibt ängstliche Geräusche von sich. Es will nicht, dass du in diesen Gefühlskreisen bleiben musst. Kümmer dich gut um Kiku und sprich beruhigend auf es ein. Mit Kiku's Angst werden auch deine starken Gefühle aufgefangen und du bist geerdet, um mit wichtigeren Dingen weiterzumachen.

'Product Design

Clean, modern und markttauglich. Das Design ist für eine Vielzahl an Endnutzern geeignet. Der Fokus ist auf reiner Form gelegt.

Die klare Form wird durch präzise Kanten und Details unterstützt. Die Aluminium Einfassung der Ohren setzt sich vom Modell etwas ab, da hier gleichzeitig eine Bewegung entsteht. Die Ohren sind mit einem Kugelgelenk eingefasst und haben so eine gute Wendigkeit, wenn Kiku die verschiedenen Modi abruft.

'Details

Ein integriertes Mikrofon, der in den Ohreingängen eingesetzt ist, nimmt den Klang deiner Stimme wahr, wenn laute Geräusche wiedergegeben werden und spiegelt quasi den Gehörgang.

An den Seiten befinden sich die Lautsprecher. Hier wird die Form nochmal mit einer Linie unterbrochen. Das versetzte Raster wirkt unauffälliger als ein gleichgesetztes Raster. Das Augenmerk sollte nämlich nicht auf den Lautsprechern liegen. Cloud-based KI Services wie zum Beispiel Azure, übernehmen die Stimmerkennung und Emotionsanalyse, auf dessen Basis Kiku Entscheidungen trifft und reagiert.

'Poster

Fachgruppe

Master Interaktion Design

Art des Projekts

Studienarbeit im Masterstudium

Betreuung

Prof. Steffi Hußlein Veronika Weiß

Zugehöriger Workspace

MID I Design Repertoire I WiSe 20/21

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2020 / 2021

Keywords