Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Die "sound islands" sind ein high-end Soundsystem konzipiert für die Installation an der Decke.

Inspiriert von Inselgruppen im Pazifik, bewegen sich die einzelnen topografischen Ebenen der "sound islands" aus der Decke, wie vulkanische Inseln die aus dem Ozean empor steigen. 

Durch ihre außergewöhnliche Form und den Lichtleisten entlang jeder Ebene entsteht beim Musik hören eine Atmosphäre, die weit über das rein auditive Klangerlebnis hinaus geht.
Jede Insel lässt sich individuell konfigurieren, vom technischen Setup der Lautsprecher, bis zur genauen Form, Größe und Materialien. Dadurch wird jede "sound island" sowohl optisch, als auch akustisch ein Unikat.

Die Decke als sonst weitgehend ungenutzt Fläche eines Raumes bietet als metaphorischer Ozean genug Platz für ein individuelles Archipel aus mehreren modularen "sound islands".                                                          Im „Off“ Zustand nimmt man die flachen Umrisse der Inseln kaum wahr, sobald man sie aber einschaltet, wird aus den „sound islands“ viel mehr als nur Lautsprecher. Mit aber auch ohne Licht bestimmen sie durch ihre Erscheinung die Atmosphäre im Raum.

Zusammen mit dem persönlichen Lieblingsalbum bringen einen das Hörerlebnis der „sound islands“ in einen ganz besonderen ein:Klang mit der Musik.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

animation

aufbau

vibe

custom configuration

mockup

Ein Projekt von

Fachgruppe

Bachelor Industrial Design

Art des Projekts

Bachelor project

Betreuung

Bernhard Schmid-Wohlleber Gülbahar Ceper

Zugehöriger Workspace

BID3+ Projekt ein:Klang

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2021