Konzeption eines ganzheitlichen Bibliothekssystems

Konzeption eines ganzheitlichen Bibliothekssystems

AUSGANGSPUNKT
Bibliotheken sind ein bedeutender Teil der Forschungs- und Wissenschaftsinfrastruktur sowie ein kultureller Ort für Inspiration und Kommunikation. Als dem freien Zugang zur Information verpflichtete Dienstleister stehen sie im Zuge der Digitalisierung vor einer Vielzahl an Herausforderungen. Neben der Sammlung und Erschließung von Inhalten – ob in gedruckter Form oder in Netzpublikationen – wird die Hauptaufgabe moderner Bibliotheken darin bestehen, einen ganzheitlichen Zugang zu Informationen und Medien zu ermöglichen.

KONZEPT

Unser Konzept gibt einen Ausblick darauf, wie ein nutzerfreundliches Such- und Leitsystem einer Bibliothek der Zukunft aussehen könnte. Zunächst wurde der bestehende Online-Katalog der Hochschule Magdeburg auf seine Stärken und Schwächen analysiert. Darauf aufbauend wurde eine konsistente Gestaltung entwickelt, die dem Nutzer eine intuitive und anwenderfreundliche Bedienung ermöglicht. Neben der klassischen Recherche lädt der Online-Katalog nun zum Stöbern und Entdecken ein.Das zusätzlich dazu entwickelte Navigationsgerät ermöglicht einen fließenden Übergang vom digitalen zum realen Raum. Der Prototyp verzichtet dabei gänzlich auf ein Display und wartet mit einem reduzierten, nur auf LEDs basierenden Interface auf. Richtungspfeile dienen als Wegweiser durch den Raum. Sollte ein Etagenwechsel nötig sein, leuchten Treppensymbole auf, um in das entsprechende Stockwerk zu weisen.

Art des Projekts

Studienarbeit im Masterstudium

Betreuung

Prof. Dominik Schumacher Prof. Dr.-Ing. Michael Herzog

Zugehöriger Workspace

MID+ET Projektkurs: Magdeburger Dom / Bibliothek

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2017 / 2018