Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Casino Melanom - Spiel mit Deinem Leben

Sensibilisierung für Hautkrebs mit Hilfe eines interaktiven Ausstellungsobjekts

Durch das Anzeigen des Inhalts von YouTube akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

YouTube vertrauen und Inhalt immer anzeigen
Video:Youtube

Hintergrund und Motivation

In den vergangenen Jahrzehnten sind im Zuge der Klimaerwärmung die globalen und lokalen Lufttemperaturen deutlich angestiegen. Damit einhergehend hat sich auch das temperaturabhängige Verhalten der Menschen verändert. Mehr warme und sonnige Tage führen dazu, dass sie sich häufiger im Freien aufhalten. Das sich jede:r Einzelne dabei einer steigenden UV-Strahlung aussetzt, die die Haut schädigt und das Risiko für die Erkrankung an Hautkrebs erhöht, ist ihnen oft nicht bewusst.

Obwohl das Montrealer Protokoll (von 1987) die Abnahme der Ozonschicht und damit die Erhöhung der UV-Strahlung verringert hat, sind die globale Erwärmung und Luftverschmutzungen relevante Faktoren bei der zunehmenden Inzidenz von Hautkrebs. Mit derzeit 293.285 Neuerkrankungen an Hautkrebs pro Jahr (Stand: 2015) wird bis 2050 ein Anstieg von 5 bis 10 Prozent erwartet. Dabei beeinflussen vor allem persönliche Faktoren, ob man an Hautkrebs erkrankt oder nicht.

Diese Risikofaktoren und ihr jeweiliger Einfluss sind sehr abstrakt und wenig zugänglich. Außerdem gibt es nur wenige Projekte, die Hautkrebs und die Gefahren von UV-Strahlung thematisieren und diese Personengruppen näherbringen, die keinen direkten Bezug zu der Erkrankung haben oder sich bisher nicht mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Daher ist das Ziel von Casino Melanom, spielerisch, auf das persönliche Risiko an Hautkrebs zu erkranken, aufmerksam zu machen.

Forschungsfrage

Wie kann ein interaktives Ausstellungsstellungobjekt dazu beitragen, einer breiten Masse die Gefahr von UV-Strahlung auf die menschliche Haut und das daraus resultierende Risiko der Erkrankung an Hautkrebs bewusst zu machen?

Wie verändert das interaktive Erlebnis das Verhalten?

Interaktionskonzept

Casino Melanom ist eine Abwandlung des klassischen Roulette-Spiels. Dabei tätigen die Spielenden auf dem angepassten Roulette-Tisch zunächst den Spieleinsatz mit magnetischen Spielchips auf verschiedene persönliche Informationen. Diese sind in sechs Kategorien aufgeteilt, die jeweils einen Einfluss auf das Risiko einer Hautkrebserkrankung haben:

  • Hauttyp,

  • Anzahl an Nävi (Muttermale und Leberflecke),

  • Hautkrebs in Eigen- oder Familienanamnese,

  • Aufenthalt im Freien,

  • Sonnenbrände pro Jahr.

Anhand des Spieleinsatzes kann das Grundrisiko für Hautkrebs (Runde 0), welches abhängig von den Angaben zwischen 0 und 4,9 Prozent liegt, sowie das digitale Roulette-Rad mit roten und schwarzen Bereichen berechnet werden. Die schwarzen Felder stehen im weiteren Verlauf für eine Erkrankung an Hautkrebs.

Im nächsten Schritt müssen die Spielenden das Rad am rechten Rand des Modells anstoßen, um die Spielrunde zu starten. Sobald die ausgelöste Rotation des digitalen Roulette-Rades zum Erliegen kommt, wird das symbolische Liegenbleiben der Kugel wie im klassischen Roulette durch eine Hervorhebung des obersten Radelements sowie einer textuellen Beschreibung des Ergebnisses dargestellt. Nun ist die erste Spielrunde – das heißt ein Jahr mit UV-Belastung der Haut durch Sonneneinstrahlung – beendet und die Spielenden haben die Möglichkeit, eine neue Runde zu starten, indem sie ihren Einsatz verändern und/oder erneut das Spielrad drehen, oder das Glücksspiel durch Entfernen aller Spielchips zu beenden.

DSC_0601.jpgDSC_0601.jpgCopyright
DSC_0562.jpgDSC_0562.jpgCopyright
DSC_0511.jpgDSC_0511.jpgCopyright
DSC_0493.jpgDSC_0493.jpgCopyright
DSC_0500.jpgDSC_0500.jpgCopyright

Gestaltung und technische Umsetzung

Optisch orientiert sich Casino Melanom in Farbe, Form und Haptik an einem klassischen Roulette-Tisch: Der Modellkörper aus schwarzen MDF-Platten verleiht dem Prototyp eine stabile Form mit der markanten Verbreiterung in dessen Zentrum das Roulette-Rad sitzt. Dieses wird mit schwarzen und roten Kacheln auf einem dünnen InnoLux LCD-Bildschirm dargestellt. Die Oberfläche ist mit dunkelgrünen Filz überzogen und die Bereiche für den Spieleinsatz mit weißer Folie markiert. Darunter verstecken sich in kleinen Vertiefungen sowie auf einer Erhöhung der Bodenplatte (unterhalb des Spielrades am rechten Rand) Reed-Schalter. Diese sind auf der Deckelunterseite an einen Arduino Uno R3 und einen Rechner mit dem Processing-Code für das Spiel angeschlossen.

DSC_0442.jpgDSC_0442.jpgCopyright
Schaltplan_CasinoMelanom.pngSchaltplan_CasinoMelanom.pngCopyright
DSC_0168.jpgDSC_0168.jpgCopyright
DSC_0138.jpgDSC_0138.jpgCopyright

Evaluation und Ausblick

Für die Auswertung von Casino Melanom wurde eine quantitative Befragung mit 24 Teilnehmenden durchgeführt und durch qualitative Methoden (Beobachtung und Interview) ergänzt. Die Ergebnisse spiegeln in mehreren Aspekten eine sehr positive Bewertung des Prototyps sowie eine aufklärende und verhaltensanregende Wirkung wieder. Gleichzeitig bietet das Konzept Potential für Verbesserungen und Erweiterungen sowohl in der Unterstützung beim Spielen als auch in der Wissensvermittlung (thematischer Hintergrund und Prävention) während des Spielablaufs.

IMG_0003.jpgIMG_0003.jpgCopyright

Langfristige bietet Casino Melanom Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Bildung und Verkauf. Einerseits kann es eine spielerische Lerneinheit im Biologie- oder Physikunterricht in der Schule in den Themengebieten Haut oder (UV-)Strahlung sein. Andererseits könnte das Glücksspiel ein Teil von (Informations-)Ständen in Super- oder Drogeriemärkten, vor beispielsweise Haut- oder Sonnenschutzprodukten, werden. Diese Einsatzmöglichkeiten müssen in Experteninterviews analysiert und weiter ausgearbeitet werden.

Disclaimer

Casino Melanom unterscheidet nicht zwischen maliges Melanom und nicht-melanotischen Hautkrebs. Es zeigt ausschließlich eine Tendenz und keine exakte Wahrscheinlichkeit für eine Hautkrebserkrankung. Alle Informationen sind zur Allgemeinbildung und für informelle und hilfreiche Zwecke gedacht. Sie sind kein Ersatz für professionelle ärztliche Beratung oder eine ärztliche Untersuchung.

Wichtigste Referenzen

Baldermann, C. & Lorenz, S. (2019). UV-Strahlung in Deutschland: Einflüsse des Ozonabbaus und des Klimawandels sowie Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 62(5), 639–645. https://doi.org/10.1007/s00103-019-02934-w

Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF (September 2017). Leitlinienprogramm Onkologie: S3-Leitlinie Prävention von Haut-krebs, Langversion 2.1, AWMF Registernummer: 032/052OL

Krebsregister Schleswig-Holstein. (2021, 30. Mai). Hautkrebszahlen in Deutschland für das Jahr 2018 – neue Hochrechnung verfügbar. Abgerufen am 30. März 2022, von https://www.krebsregister-sh.de/30-05-2021-hautkrebszahlen-in-deutschland-fuer-das-jahr-2018-neue-hochrechnung-verfuegbar

Ein Projekt von

Fachgruppe

Master Interaktion Design

Art des Projekts

Studienarbeit im Masterstudium

Betreuung

foto: Prof. Dominik Schumacher foto: Prof. Dr.-Ing. Michael Herzog

Zugehöriger Workspace

MID: Beauty of Data in Spaces

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2021 / 2022

Keywords

zusätzliches Material