Incom ist die Kommunikations-Plattform des Institut für Industrial Design - Hochschule Magdeburg-Stendal

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

„tactilio“ – Taktiles Lernspiel für sehbehinderte Kinder

Wir leben in einer Welt, in der die Orientierung größtenteils auf Basis von visuellen Reizen erfolgt. Das Sehen prägt unseren Sprachgebrauch, unsere Motorik und unseren Erkenntnisgewinn. So nehmen wir 80 % unserer Informationen über diesen Sinn auf. Fällt diese wichtige Wahrnehmungsform weg, müssen unsere anderen Sinne Kompensationsarbeit leisten. Für sehbehinderte und blinde SchülerInnen bedeutet dies, ihr Gehör sowie den Tastsinn zu schulen. Es ist wichtig diese dahingehend möglichst früh zu fördern. Die Herausforderungen, die an die vorhandenen Sinne gestellt werden um Informationen zu erhalten und zu verarbeiten sind prägend für den weiteren Lebensweg.

Leider ist die Auswahl an barrierefreiem Spielzeug sehr begrenzt. Besonders im Bereich der Sehbehindertenpädagogik sind die Ressourcen für die Entwicklung oder Adaptierung von Spielen, welche auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen, knapp. Diese Abschlussarbeit thematisiert die Entwicklung eines Lernspiels, das speziell auf die Anforderungen von sehbehinderten Kindern im Grundschulalter angepasst ist. Der Fokus liegt auf einer intensiven Recherche im Bereich Sehbehindertenpädagogik sowie der Konzeption eines Prototyps.

Durch Recherchearbeit in den Bereichen Sehbehinderung und Sehbehindertenpädagogik sollte zunächst der Grundstein für die weitere Arbeit gelegt werden. Die Recherche verschaffte einen ersten Eindruck für die Besonderheiten dieser Behinderung und die damit verbundenen pädagogischen Anforderungen.

Des Weiteren halfen Besuche in Medienzentren, welche sich auf die Erstellung von Schulmaterial für blinde und sehbehinderte Kinder spezialisiert haben, dabei Einblicke in die Planung und Umsetzung von spezifischem Lehrmaterial zu gewinnen. Unterrichtshospitationen sowie Interviews mit Experten stellten eine gute Ergänzung dar. Die auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse flossen in Material- und Nutzertests ein. Abschließend wurde ein Prototyp erstellt und von der Zielgruppe getestet.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Master Interaktion Design

Art des Projekts

Masterarbeit

Betreuung

Prof. Dominik Schumacher Michael Minge

Zugehöriger Workspace

MID: Master Colloquium // MA THESIS

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2019

Keywords

Noch keine Kommentare